Schlüters in Northeim

Wir mussten doch mehrmals googeln, bis wir das richtige Städtchen fanden, wohin uns dieses Wochenende unser Womo brachte. Northeim im Vorharz, schon oft auf der A7 vorbei gefahren. Den Kiessee regelmässig von der Autobahn im Blick gehabt, versteckt sich hinter dem Namen des Ortes doch viel mehr:

Ein kleines Städtchen mit mittelalterlichem Flair: die alten Stadtbefestigungsanlagen mit Wall und Stadtgraben, die alten Stadttore, der alte Friefhof… man kann sich fast vorstellen, wie es früher einmal war, wenn man durch die schmalen Gassen geht – und ein Fachwerkhaus sich an das nächste reiht.

Northeim überrascht uns – und heißt uns auf einem neuen kostenlosen Wohnmobilstellplatz zentrumsnah willkommen. Das erste Mal übrigens, dass uns Anwohner Frischwasser anbieten.. „wir sind doch schließlich Nachbarn“. Sehr aufmerksam 😉

Auch kinderfreundlich ist die Stadt. Spielplätze sind zahlreich vertreten, Geocaches gibt es auch. In der Fußgängerzone gibt’s Eis (1,30 / die Kugel, uffz) und es lassen sich viele Figuren entdecken, die auf das „Theater der Nacht“ verweisen. So treffen wir Zwerg Nase oder auch Momo mit Cassiopeia. Toll!

Das „Theater der Nacht“ scheint über die Stadtgrenzen hinaus bekannt zu sein..Wir hören das erste Mal von dem Figurentheater im Drachenhaus und sind überrascht von der fantasievollen Architektur.

Zum Abschluss des Wochenende genießen wir dort Waffeln (mit Apfelsaft und mit ohne Banane ;-)) und eine tolle Figurentheater Vorführung „Die Mülldetektive“. Zwei Puppenspielerinnen verzaubern uns mit 4 Puppen-Charakteren – und das, obwohl sie die ganze Zeit auf der Bühne zu sehen waren.

Beinahe hätten wir die Vorstellung versäumt. Die Dame an der Kasse hatte uns für den falschen Tag Karten verkauft und somit waren unsere Plätze in Reihe 5 bereits belegt. Sie wirkte auch arg im Stress. Kurz vor Beginn suchte sie im Computer fieberhaft nach freien Plätzen im Saal – ähm ja, wir fanden dann doch live und in Echtzeit direkt im Saal in der ersten Reihe noch selbst freie Plätze für uns. Manchmal muss man flexibel sein 😉

Flexibel werden wir wohl auch Riekes Hose nach diesem Wochenende wegwerfen. Der Rutschekletterberg mit seinen Geheimgängen hat sein Bestes gegeben 🙂

2 Kommentare zu „Schlüters in Northeim

  1. Super, dass Ihr es in unsere Heimat geschafft habt! Sven & Jacqueline
    Vielleicht erinnert Ihr Euch, wir haben letztes Jahr eine Nacht mit Euch an der Weser gestanden (Adria Bus in Rot) in Grave (Brevörde) Stellplatz der Familie Stapel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s